Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zahlungsbedingungen:
Die Bezahlung der CDs und Liederbücher erfolgt auf Rechnung, die der Sendung beiliegt. Um diese Zahlungsweise auch weiterhin aufrecht erhalten zu können, bitte ich Sie die Rechnung innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.
Pro Sendung kommen 1,45 Euro Versandkostenpauschale hinzu. Ab einem Warenwert von 20,- Euro entfällt die Versandkostenpauschale.

Lieferzeiten:
In der Regel werden die CDs / Liederbücher spätestens 1-2 Tage nach Eingang der Bestellung verschickt. Sollte dies in Ausnahmefällen einmal nicht möglich sein, werde ich Sie selbstverständlich sofort benachrichtigen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Geltungsbereich:
Alle unsere Vertragsabschlüsse erfolgen auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Zahlungsbedingungen:
Der Versand erfolgt per Post mit beiliegender Rechnung, die Sie bitte innerhalb von 14 Tagen begleichen.
Pro Sendung kommen 1,45 Euro Versandkostenpauschale hinzu. Ab einem Warenwert von 20,- Euro entfällt die Versandkostenpauschale.
Skonto wird nicht gewährt.
Bei überschreitung der Zahlungstermine sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz p.a. zu erheben. Einer gesonderten Mahnung bedarf es dafür nicht.
Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen für beide Teile ist Frankfurt/M.

3. Leistungserbringung:
Der Versand von Waren erfolgt auf Gefahr und Kosten des Kunden. Jede Haftung für Transportschäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass uns oder einem unserer Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Lieferfristen und Liefertermine gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch uns als wirksam vereinbart. Im übrigen gelten die Vorschriften des BGB über den Verzug.

5. Gewährleistung:
Grundsätzlich richtet sich die Gewährleistung für unsere Produkte nach den gesetzlichen Vorschriften (§§ 434 bis 448 BGB und §§ 474 bis 476 BGB). Sofern der Kunde Nacherfüllung (Beseitigung des Mangels) verlangt, stehen uns zwei Mängelbeseitigungsversuche zu. Diese Regeln gelten nicht für Verträge mit Kaufleuten im Sinne des HGB, für die der Warenkauf bei uns ein Handelsgeschäft im Sinne der §§ 343 ff. HGB ist. Nur für diese Kaufleute gilt: Die Ware ist unverzüglich zu untersuchen, § 377 HGB. Als unverzüglich gelten nur solche Mängelrügen, die uns binnen fünf Werktagen nach Ablieferung der Ware schriftlich zugehen, sofern der Mangel bereits bei Ablieferung erkennbar war. Später auftretende Mängel sind ebenfalls binnen fünf Tagen nach ihrer Entdeckung schriftlich zu melden. Werden die Fristen überschritten, sind Gewährleistungsansprüche gegen uns ausgeschlossen. Für uns ordnungsgemäß angezeigte Mängel leisten wir in der Weise Gewähr, dass wir die Ware durch mangelfreie Ware ersetzen. Im übrigen stehen Kaufleuten uns gegenüber keine Gewährleistungsansprüche zu. Keine Gewährleistung besteht für Schäden, die durch Eingriffe in die Geräte, unsachgemäßen Transport, unsachgemäße Behandlung oder durch die Verwendung ungeeigneten Zubehörs entstanden sind. Bedienungs- und Programmierfehler begründen keine Gewährleistungsansprüche; gleiches gilt für Mängel, die auf dem Einsatz nicht bei uns erworbener Software oder Hardware beruhen.

6. Eigentumsvorbehalt:
Sämtliche von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen vorbehaltslosen Bezahlung unser Eigentum.

7. Widerrufsrecht:
(1) Dem Kunden steht ein Widerrufsrecht gemäß § 312 d BGB i.V.m. §§ 355 ff BGB zu. Nach diesen Vorschriften ist der Kunde berechtigt, den mit uns geschlossenen Kaufvertrag innerhalb einer Frist von zwei Wochen zu widerrufen, gerechnet vom Tag des Eingangs der Ware bei ihm. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder der Rücksendung der gelieferten Ware an uns. Die Widerrufserklärung bedarf keiner Begründung und keiner Unterzeichnung durch den Kunden.
(2) Wenn der Bestellwert der aufgrund eines Widerrufs zurückgegebenen Ware € 40,00 nicht übersteigt, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung. Im übrigen tragen wir die Rücksendungskosten in Höhe des jeweils günstigsten Tarifs.
(3) Das Widerrufsrecht besteht mangels anderer Vereinbarung und unbeschadet anderer gesetzlicher Bestimmungen nicht - bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind; - bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind.
(4) Dieses Widerrufsrecht gilt nicht für Kaufleute im Sinne des HGB, für die der mit uns geschlossene Vertrag ein Handelsgeschäft im Sinne der §§ 343 ff. HGB ist.

8. Rücknahme von Ware:
Jede Rücknahme von Warenlieferungen, die keinem Widerrufsrecht des Kunden unterliegen, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Übermittlung von Erklärungen per e-mail oder per Telefax steht der Schriftform gleich. Sofern eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
__________________________________________________________
Stand: 09.05.2008